Eine nette Geschichte

Das Märchen von der traurigen Traurigkeit

 

Es war einmal eine kleine alte Frau, die bei der zusammengekauerten Gestalt am Straßenrand stehen blieb. Das heißt, die Gestalt war eher körperlos, erinnerte an eine graue Flanelldecke mit menschlichen Konturen.

 

„Wer bist du?“ fragte die kleine Frau neugierig und bückte sich ein wenig hinunter. Zwei lichtlose Augen blickten müde auf. „Ich … ich bin die Traurigkeit“, flüsterte eine Stimme so leise, dass die kleine Frau Mühe hattem sie zu verstehen. „Ach die Traurigkeit“, rief sie erfreut aus, fast als würde sie eine alte Bekannte begrüßen. „Kennst du mich denn“, fragte die Traurigkeit misstrauisch. „Natürlich kenne ich dich“, antwortete die Frau, „immer wieder einmal hast du mich ein Stück des Weges begleitet.“

 

Continue reading Eine nette Geschichte